Champagnertyp

Welche Champagnertypen gibt es?

Hier werden kurz die wichtigsten, forex option trading unterschiedlichen Champagnertypen aufgeführt und eingehend erläutert. Wer auf der Suche nach den wichtigsten Champagnerhäusern ist, der wird hier fündig.

free-vector-champagne-on-ice-clip-art_109216_Champagne_On_Ice_clip_art_hight

Chardonnay

Der Chardonnay ist eine Weißweinsorte mit hohem Qualitätspotenzial. Der Chardonnay ist genotypisch verwandt mit den Burgundersorten. Eine im Jahr 1998 durchgeführte DNA-Analyse ergab, dass der Chardonnay das Ergebnis einer natürlichen Kreuzung von Pinot und Gouais Blanc ist.

Arbane

Arbane ist eine Weißweinsorte, die aus Frankreich stammt, wo sie zu den autochthonen Sorten im Bereich Bar-sur-Aube innerhalb des Weinbaugebiets Champagne zählt. Sie war dort im 19. Jahrhundert noch weit verbreitet und ist aus historischen Gründen noch für den Ausbau von Champagner zugelassen, spielt jedoch mengenmäßig nur noch eine unbedeutende Rolle.

Millésime

Französisch für Jahrgang. In der Champagne verwendet man Millésime auch bei herausragenden Cuvées, die nur ganz selten gelingen und aus besseren Trauben stammen forex trader als die aus der Normalproduktion.

Blanc de Blancs

Blanc de Blancs (franz. wörtlich: „Weißer aus weißen“) ist die französische Bezeichnung für einen Weißwein, Champagner oder Crémant, der ausschließlich aus weißen Trauben gekeltertwurde. Meistens wird diese Bezeichnung für einen Champagner verwendet.

Pinot Blancs (Weiße Burgunder)

Der Weiße Burgunder, auch Weißburgunder, Pinot blanc, Pinot bianco oder in Österreich Klevner ist eine Weißweinsorte. Sie ist seit dem 14. Jahrhundert bekannt und wird zu den Burgundersorten gezählt. Ihre Beerenhäute sind die hellstfarbigen unter den Burgundersorten. Hier ein gutes Video zum Thema Weißburgunder.

Pinot Meunir

Schwarzriesling (oder französisch Pinot Meunier und danach deutsch Müllerrebe) ist eine Rotweinsorte, die mit der Weißweinrebe Riesling nur Wuchs und Form gemeinsam hat. Sie ist ein Mutant des BlauenSpätburgunders, der schon im 16. Jahrhundert bekannt war.

Pinot Noir (Spätburgunder)

Spätburgunder, auch frz. Pinot noir , ital. Pinot nero, auch Blauburgunder oder Schwarzburgunder genannt, ist eine bedeutende und qualitativ sehr hochwertige Rotweinsorte. Die Rebe hat so hohe Bedeutung erlangt und ist so begehrt, dass sie in die Nobilität der Weinwelt aufrückte und als Edelrebe bezeichnet wird. Sie gilt als klassische Rote der kühleren Weinbaugebiete wie zum Beispiel in Burgund, aber auch in fast allen deutschen Gebieten. Der Spätburgunder ist ferner eine wichtige Grundlage für den Champagner. Der Name „Pinot“ ist möglicherweise dem französischen Wort für Kiefern- oder Pinienzapfen („pin“) entlehnt und hängt somit mit der Form der Traube forexhandel zusammen.

 Im Premium Shop findet Ihr eine Riesenauswahl an passenden Champagnern zu jedem Anlass!